Bettwanzenbekämpfung

Bettwanzen sind nachtaktiv und treten hauptsächlich in bewohnten und geschlossenen Räumen in Erscheinung. In ihren Ruhephasen verstecken sie sich besonders gerne hinter Bildern, abstehenden Tapetenrändern, Scheuerleisten, Lichtschaltern, Möbelfugen, diversen Ritzen und natürlich in Betten und Sofas. Aber auch Rollladenkästen oder Vorhängevorrichtungen sind beliebte Aufenthaltsorte der Schädlinge. In diesen Verstecken legen die Bettwanzen auch ihre Eier ab.

Zu einem Abwandern in andere Räume kommt es nur, wenn keine Nahrungsquelle mehr vorhanden ist. Doch Bettwanzen sind in der Lage, mehrere Monate zu hungern. Deshalb können auch Räume, die längere Zeit unbewohnt und nicht fachgerecht saniert wurden, mit den Wanzen befallen sein.
Bettwanzenplage

Erkennen eines Bettwanzenbefalls

Die Körperform einer Bettwanze ist oval, stark abgeflacht und flügellos. Sie wird in etwa sechs Millimeter lang. Im vollgesogenen Stadium kann sie sogar eine Länge von bis zu neun Millimetern erreichen. Bettwanzen sind braun und können vollgesogen eine rötliche Färbung aufweisen. Sie produzieren dunklen Kot, der als kleine schwarze Flecken auf der Matratze oder dem Bettrahmen gefunden werden kann. Bei nicht saugfähigen Oberflächen werden aus dem Kot dunkle Klumpen. Diese Kotspuren sind mitunter die ersten Anzeichen eines Bettwanzenbefalls. Die Eier schimmern perlmuttfarbig und sind ungefähr eins bis zwei Millimeter lang. Durch einen Bettwanzenstich können am ganzen Körper juckende rote Schwellungen entstehen, welche nadelkopf- bis münzgross werden. Bis zu 20% aller gestochenen Personen weisen keinerlei Reaktionen auf.

Folgen eines Bettwanzenbefalls

Juckreiz, Allergien sowie psychische Symptome sind mögliche Folgen, die durch die Bettwanzenbisse oder ihr leibliches Auftreten ausgelöst werden können. In Folge eines Bettwanzenbefalls können beispielsweise einem Hotel erhebliche Kosten und Schäden durch Gästereklamationen, negative Bewertungen auf Buchungsplattformen, fehlende Zimmerverfügbarkeit, Kundenabwanderungen, bis hin zu Schadensersatzforderungen verursacht werden.

Fachmännische Bettwanzenbekämpfung

Für eine erfolgreiche Bettwanzenbekämpfung ist es essentiell, sich an einen Fachmann zu wenden. Unsere Schädlingsbekämpfer haben langjährige Berufserfahrung, kennen das Verhalten der Schädlinge und wissen genau, wie Vorbereitung und Bekämpfung ablaufen müssen - je nach Gegebenheiten des aktuellen Befalls. Wann immer möglich arbeiten wir mit mechanischen oder natürlichen Verfahrensweisen und Präparaten, aus Rücksicht auf Mensch, Haustier und Umwelt.

Wir legen sehr grossen Wert auf Diskretion. Unsere Servicefahrzeuge sind daher neutral gehalten. Sie besitzen keine direkt erkennbare Werbung für die Schädlingsbekämpfung. Gleiches gilt auch für unsere Arbeitsbekleidung.
Image

Zertifizierte Bettwanzenspürhunde

Durch den Einsatz von unseren zertifizierten Bettwanzenspürhunden ist es möglich auch einzelne Bettwanzen in Räumen festzustellen und so eine Ausbreitung des Befalls zu verhindern. Ausserdem ist es möglich Abwanderungswege und Verbreitungsmöglichkeiten der Bettwanzen festzustellen. Daher werden viel genauere aussagefähige Bedarfsermittlungen gemacht und die Kosten für Bettwanzenbekämpfungen minimiert.  

Professionelle Bettwanzenbekämpfung: Ihr vertrauenswürdiger Partner im Kampf gegen Schädlinge

/* --- SEO H1 --- */